Stirnband Nurmael

Stirnbänder sind eine wunderbare Alternative zu Mützen. Und sie machen die Frisur nicht kaputt. Selbst ein einfacher Pferdeschwanz kann ganz einfach getragen werden, und wird nicht zerdrückt, wenn man ein Stirnband trägt.

Außerdem sind Stirnbänder sehr einfach und schnell zu stricken. Strickt man sie quer zum Kopf, kann man sie wunderschön mit Zopfmustern dekorieren. Und sie sind einfach auf die unterschiedlichen Kopfgrößen anzupassen. Ein Stück kürzer für die Kinder, ein bisschen länger gestrickt passen sie auch Erwachsenen perfekt.

In unterschiedlichen Farben sind sie die perfekte Ergänzung zum Outfit. Passend zur dicken Winterjacke oder auch zum Pulli bringen sie Abwechslung in die Garderobe.

So hast Du auch immer das passende kleine Geschenk zur Hand. Und Du brauchst jeweils nur ein Knäuel, manchmal reicht da schon ein Wollrest von einem anderen Projekt.

Die Strickanleitung für das fliederfarbene Stirnband heißt Nurmael. Nurmael wird mit Nadelstärke 4,5 mm gestrickt, Maschenprobe ist 19 Maschen, 29 Reihen glatt rechts mit Nadeln Nr. 4,5 mm = 10 x 10 cm.

Mael ist auch ein breites Stirnband und hat ein Zopf-Noppenmuster, das auch sehr plastisch herauskommt. Es wird auch mit Nadelstärke 4,5 mm gestrickt, Maschenprobe ist 20 Maschen, 30 Reihen glatt rechts mit Nadeln Nr. 4,5 mm = 10 x 10 cm.

Zwei gegenläufige Zopfmuster zieren die Stirnbänder Biniel und Palael. Beide werden auch mit Nadelstärke 4,5 mm gestrickt, Maschenprobe ist 20 Maschen, 30 Reihen glatt rechts mit Nadeln Nr. 4,5 mm = 10 x 10 cm.